Men├╝

Vom Usability-Review zur eigenen UX/UI-Abteilung

Als uns der deutsche AI-Marktf├╝hrer ONE LOGIC f├╝r einen Usability-Check seines Data-Product-Builders rief, tauchten erstmal viele rote Post-its auf. Aus der konkreten UX-Arbeit wurde schnell ein ├╝bergreifendes Coaching ÔÇô das zum eigenen internen UX/UI-Chapter f├╝hrte.

Enablement: interne UX-UI-Abteilung aufbauen
Sebastian Schrenk, UX Architect bei ONE LOGIC GmbH
ONE LOGIC Logo

ÔÇťMittlerweile gehen viele Kollegen auf uns als UX-Team zu. Zwar noch nicht immer fr├╝h genug, aber es ist schon krass, was sich in der Denkweise ge├Ąndert hat und wie die Stellung von UX gewachsen ist. UX&I hat uns geholfen, uns diesen Stand zu erarbeiten.ÔÇŁ

Sebastian Schrenk
UX Architect, ONE LOGIC GmbH

Die Ausgangslage: Da geht noch was bei der Usability

Das 2013 gegr├╝ndete Tech-Unternehmen ONE LOGIC hilft, Daten in Businesswerte umzuwandeln und Datenprodukte schnell auf die Stra├če zu bringen. Der Data-Product-Builder ONE DATA war aus dem Auftragsgesch├Ąft heraus entstanden, wurde immer umfangreicher ÔÇô und bevor sich ├╝ber das Interface Gedanken gemacht wurde, ging es um den technischen Unterbau (Technologie-Framework, Tech-Stack sowie die grunds├Ątzliche Software-Funktionalit├Ąten).

Es gab intern keine dezidierten UX-Spezialisten und Googles Material Design musste herhalten, wenn auch kaum f├╝r derart komplexe Software geeignet. Im Rahmen eines Usability Objectives wurde UX&I beauftragt, die UX von ONE DATA unter die Lupe zu nehmen. Und es gab viel zu tun. Angefangen bei der verwirrenden Navigation bis hin zur inkonsistenten CI.

Herausforderungen: UX-Mindset aufbauen und Komplexit├Ąt herunterbrechen

Der Fokus lag zu Beginn auf der Funktionalit├Ąt und der Geschwindigkeit. Auch wenn die Verbesserung von Usability und UX vom Management gew├╝nscht war, wurde hier oft als erstes gek├╝rzt. Mit den gelieferten Ergebnissen stieg die Anerkennung von der UX-Investition in der Produktentwicklung. Dabei zeigte sich wieder: nicht aufplustern und reden, lieber machen, und das gut.

Eine weitere grundlegende Herausforderung bestand in der Komplexit├Ąt und dem Funktionsumfang des Produktes an sich. Komplexeste technische Zusammenh├Ąnge und Funktionen mussten verst├Ąndlich und nutzbar gemacht werden.

UX/UI Festival bei ONE LOGIC
Nutzerzentrierte Produktentwicklung: Workshop bei ONE LOGICUX Beratung und UI Engineering von UX&I M├╝nchen

Die Kultur von ONE LOGIC und UX&I passte von Anfang an zusammen

Nach einer heuristischen Evaluation schn├╝rten wir gemeinsam Arbeitspakete und gingen diese Schritt f├╝r Schritt an. Kanban Flight Levels halfen uns bei der Organisation und Kommunikation. UX&I fungierte als erster Touchpoint zu den Entwicklern.

Mit kleinen Schritten zu neuen Perspektiven

Grundsatz Nr. 1: You are not the user*in

Ein ├╝bergreifendes Ziel war es, die Nutzer*innen konsequenter in den Fokus zu stellen. User Story Mapping war eine Methode, die dabei half, Nutzerbed├╝rfnisse zu erkennen und gezielt zu adressieren.

Gemeinsames Verst├Ąndnis schaffen

Wir nutzen Wardley Maps, um ein gemeinsames Verst├Ąndnis zu schaffen und die strategische Entwicklung voranzutreiben. Statt die n├Ąchsten f├╝nf Jahre detailliert zu planen, sch├Ąrften wir die Produktvision und arbeiteten kontinuierlich die einzelnen Pakete ab. Parallel wurde ein Styleguide aufgebaut, der Design und Entwicklung vernetzt.┬á

Von Interface-Themen zum tiefen Product Coaching

Aus konkreten Interface-Themen wurde ein ├╝bergreifendes Product Coaching. Workshops zu einzelnen UX-Bausteinen sch├Ąrften interne Kompetenzen und brachten die UX-Denke ins Team. Gleichzeitig unterst├╝tzten wir den Aufbau des internen UX-Teams, z. B. durch Rollendefinitionen, die Etablierung von Prozessen und die Suche nach geeigneten Mitgliedern.

You are not the user
Hias Wrba, Product Coach bei UX&I

"Wahnsinn, was sich in so kurzer Zeit bei ONE LOGIC getan hat. Das Thema UX ist jetzt intern in besten H├Ąnden. F├╝r mich ein total gutes Gef├╝hl."

Hias Wrba, Product Coach bei UX&I

Meilensteine, die wir gemeinsam gefeiert haben

UX/UI Team von ONE LOGIC

Eigene, wachsende UX-Abteilung

Innerhalb von nur 3 Jahren ist die interne UX-Ressource von Null auf ein eigenes UX/UI-Chapter gewachsen. Das Nummer-1-Ziel von UX&I ÔÇô Enablement unserer Kunden ÔÇô ist hundertprozentig erf├╝llt. Heute sind wir haupts├Ąchlich noch f├╝r Impulsvortr├Ąge und UX-Coaching mit an Bord. Vereinzelt springen wir auch bei Kapa-Engp├Ąssen ein. Apropos: Das UX-Team von ONE LOGIC w├Ąchst und sucht gute Leute ­čą│

ONE LOGIC ist Cool Vendor im Gartner Report

Ausgezeichnete Usability und Produktvision

Der Data-Product-Builder ONE DATA wurde umfassend nutzerfreundlich gestaltet. Durch den Fokus auf UX und diverser Workshops konnten die Produkt-Teams die Produktvision sch├Ąrfen und eine Roadmap erstellen. Vom anf├Ąnglichen Projektgesch├Ąft kann sich das Unternehmen nun viel mehr auf das eigene Software-Produkt fokussieren. Und das hat sich gelohnt: ONE LOGIC wurde im Gartner Report 2021 als einer von f├╝nf ÔÇťCool Vendors for AI Core TechnologiesÔÇŁ gelistet. Chapeau!

ONE LOGIC Styleguide im Darkmode

Standardisierung mit eigenem Styleguide-Team

Code-Styleguide und UI-Styleguide laufen synchron und werden konsequent eingesetzt. Die Arbeit geht effizienter vonstatten und Produkte sind ├╝ber alle Gewerke und Teams hinweg einheitlich. Der Styleguide ist lebendig, w├Ąchst und wird mittlerweile sogar von einem eigenen Team weiterentwickelt. Aktuell sind Text-Guidelines geplant.

UX-Perspektiven im Unternehmen verankern

Verankerte UX-Perspektive im Unternehmen

Nutzerzentrierte Produktentwicklung und UX-Denkweise sind im Unternehmen verankert. Regelm├Ą├čig werden User Flows erstellt. Das Testing findet fr├╝her und ├Âfter statt. F├╝r zus├Ątzliches Kundenfeedback wurde ein internes Kundenbacklog eingef├╝hrt, das bald auch ├Âffentlich mit Upvote-Funktion zur Verf├╝gung steht.

Patrick Oselka von UX&I ber├Ąt Deep Tech Unternehmen in nutzerzentrierter Produktentwicklung wie ONE LOGIC

Packen wir's an

Patrick Oselka, Gesch├Ąftsf├╝hrer

Wir helfen bei der Ideenfindung, beraten bei verzwickten UX-Problemen, bef├Ąhigen Teams nutzerzentrierte Produkte zu bauen und unterst├╝tzen bei der Etablierung interner UX-Abteilungen.